/sites/default/files/hamburg_header.jpg
Hamburg

Das sind die Top A-Lagen der Hansestadt

Nirgendwo scheint der Himmel so grau wie in Hamburg besagt ein Sprichwort. Das mag vielleicht stimmen, aber trotzdem gehört Hamburg zu lebenswertesten Städten der Welt.

Dass Hamburg viel zu bieten hat, ist in Deutschland allgemein bekannt. Die Nähe zum Meer, die Elbe und die Alster, viele große Arbeitgeber und eine einzigartige Kulturszene. Nicht umsonst leben in der Hansestadt die meisten Millionäre deutschlandweit. 42.000 sollen es sein. Doch nicht jeder Teil der Stadt bietet dieselbe Wohnqualität.

Grundsätzlich lässt sich sagen: Lagen in Wassernähe sind gefragt und dementsprechend exklusiv und teuer. Besonders die prachtvollen Villen und Gebäude an der Außenalster überzeugen durch ihre zentrale Lage innerhalb Hamburgs und die gehobene Wohnqualität. Denn hier ist vom Großstadtrubel nichts mehr zu erahnen, stattdessen ist das Bild von Grünflächen, Bäumen und der großen Wasserfläche geprägt.

Um die Außenalster verteilen sich im Osten die Stadtteile Uhlenhorst und St. Georg und im Westen die Stadtteile Rotherbaum und Harvestehude, die als besonders gefragt und exklusiv gelten. Hier leben Hamburgs Wohlverdiener in prachtvollen Gebäuden wie den Alstervillen oder dem Sophienpalais. Die Architektur der Viertel reicht von ehrwürdigen, kernsanierten Altbauten bis hin zu Neubauten, die sich optisch in das herrschaftliche Gesamtbild einpassen. 

Weitere beliebte Stadtteile sind Eimsbüttel am Isebekkanal und Eppendorf an der Alster sowie die Elbvororte. Aber auch in der Altona-Altstadt findet sich mit der Elbstraße eines der teuersten Pflaster Hamburgs. Hier zahlen Käufer bis zu 15.000 Euro pro Quadratmeter. Das wird nur vom Havestehuder Weg in Harvestehude getoppt, wo die Quadratmeterpreise bis zu 16.000 Euro erreichen.

Ein Stadtteil der besonderen Art ist die Hamburger HafenCity. Der Stadtteil wurde erst 2008 offiziell gegründet und besteht aus mehreren modernen Quartiersentwicklungen wie etwa dem Strandkai, dem Überseequartier und dem Oberhafen. Das einzigartige: Großteile der Gebäude befinden sich direkt am oder auf dem Wasser. Kanäle ziehen sich durch die komplette Hafenstruktur und machen die HafenCity zu einem Venedig im modernen Gewand. Während Harvestehude mit altehrwürdigen Villen aufwartet, zeichnen sich die Gebäude der HafenCity durch moderne Gradlinigkeit und große Glasfronten aus.

Die HafenCity ist nicht nur als Wohnlage interessant, sondern auch ein begehrter Industriestandort. Hier haben Global Player wie Unilever und Lloyd ihren Sitz. Zudem bieten sich unter anderem mit den Elbarkaden viele Shopping-Möglichkeiten. Hinzu kommen zahlreiche Ateliers und Showrooms, sowie Restaurants und Cafés, die die HafenCity zu einem belebten, urbanen Viertel machen.